Donnerstag, 19. Januar 2017

Frühling lässt grüßen

Während sich unser Hund kaum noch ins Haus holen lässt, und wenn doch zitternd und vorwurfsvoll vorm kalten Kamin steht, habe ich mir den Frühling ins Haus geholt.
(Keine Angst unsere Prinzessin bekommt ihren Ofen angemacht)

Vorher möchte ich euch aber noch meine Geschenke von Weihnachten zeigen.
Diese wunderschönen Täschchen sind bei mir eingezogen. 
Hanna hat etwas Neues ausprobiert, die Form ist ein wahres Raumwunder. (die helle)
Angelika hat mich mit einem raffinierten 3 Fach Täschchen überrascht.
Gudrun und Barbara haben mir tolle winterliche Deko Ideen genäht, und meine Freundin Angela hat mich wieder mal ausgetrickst. Kauft doch einfach hinter meinem Rücken eine Anleitung und näht mir die flugs zu Weihnachten.

Ein zweites Ufos ist fertig geworden. Die Blütenblätter waren zum Teil schon geheftet.
Also ging es relativ schnell.

 Im Netz fand ich schnelle Tulpen, zumindest die Köpfe kommen ohne Nähmaschine aus.
Das Schneewochenende und viel Wintersport im Fernsehen, ließen die Schüssel mit den Köpfen schnell voll werden.
Diese Tulpen sind für Ricarda, als Deko für den Laden.
So sehen sie dann fertig aus.
 Dieser Tulpenstrauß wird bald unseren Esstisch verschönern.

 Noch genießen wir aber den Winter in vollen Zügen. Leider lässt sich heute die Sonne noch nicht blicken, aber vielleicht wird es noch.

Wünsche euch eine tolle Woche.
Liebe Grüße

Birgit

Montag, 9. Januar 2017

Happy New Year

wünsche ich allen meinen Leserinnen.

Lang ist es her, seit dem letzten Post, aber die Grippe kam mit Pauken und Trompeten am 23.12. zurück und hat mich bis kurz vor Sylvester mehr oder weniger ans Bett gefesselt.

Danach genossen wir den Luxus von einer Woche gemeinsamen Urlaubs und viele gemütliche Stunden zu Hause.

Ein bischen was ist mir dennoch von der Nadel gehüpft.
Dieser Korb entstand einfach so, ohne Sinn und Zweck, einfach weil mir die Stoffsteifen so gut gefallen haben. Die Größe ergab sich aus der vorhandenen Streifenmenge.

Diese Aktion hat mich bei Instagram sofort angesprochen.
6 Köpfe 12 Blöcke.
Ich muss noch schaun wie ich den Link hier rein bekomme, hilfe.

Im Sommer habe ich von einer lieben Freundin diese Stoffe geschenkt bekommen, weil sich ihr Geschmack verändert hat.
Tja da es sich um eine komplette Serie handelt, habe ich sie bisher nur gestreichelt.
Nun sind sie reif und dürfen mich bei diesem wunderschönen Projekt begleiten.

(Hihi seht ihr meine neue Schneidematte, schon lange schleiche ich um sie rum, nun hat mich eine liebe Freundin damit beschenkt)

Nach den Beiden Tula Quilts, blieben viele viele schöne Reste der wunderschönen farbenfrohen Tula Pink Stoffe übrig.
Ich hoffe dass alle 12 Blöcke sich dafür eignen, dass diese Schätze gut zur Geltung kommen.


Am Ende des Urlaubs rief mich mein Patenkind an, und meinte ob wir nicht in den Zoo gehen können.
Unser Elefantenhaus war für mehrere Jahre wegen Renovierung geschlossen. Seit einigen Monaten nun sind die Elefanten eingezogen.


 So aktiv sieht man die Löwen selten im Sommer.
 Erinnert ihr euch noch an den Post, als ich schrieb, dass mir ein Zufall diese Stoffpalette zugespielt hat. Endlich sind alle Teile geheftet.
Dies ist erstmal ein Versuch die Hexagone anzuordnen, mittlerweile gibt es schon einige weitere Versionen, noch kann ich mich nicht entscheiden.

 Mein VIP Abbau letztes Jahr war ziemlich erfolgreich, aber noch ist das Ende der Aktion nicht in Sicht.
Beim Aufräumen fielen mir diese gehefteten Teile in die Hand.
Warum nicht einmal ein kleines VIP beenden?

Folgen nun noch 2 oder 3 Blumen, deren Blätter auch schon geheftet sind.

Ich danke euch allen für eure lieben Weihnachtswünsche und liebevollen kleinen und größeren Beigaben zur Karte.

Ich freue mich auf das kommende Jahr, das wenn alles gut geht einige aufregende neue Aufgaben für mich bereit hält.
Zum einen arbeite ich nun halbtags, was allein schon eine Umstellung bedeutet, zum anderen ergibt sich vielleicht die Möglichkeit regelmäßig Kurse zu geben.
Drückt mir die Daumen.

Liebe Grüße
Birgit

Freitag, 9. Dezember 2016

ein weiteres VIP ist fertig

Nur ganz kurz bevor es in ein hoffentlich ruhiges gemütliches Wochenende geht.

Gestern fand ich die Zeit, meine 3 Kissen fertig zu nähen.

Nun bin ich froh, dass ich diese Punkt auf meiner to do Liste abhaken kann.
Immerhin habe ich schon im Sommer damit begonnen.

Von meiner lieben Freundin Gisela.
habe ich dieses Buch geschenkt bekommen. 
Es ist soooo schön, mehr darüber könnt ihr bei Martina nachlesen.
Von Monika aus meiner Patchwork Gruppe, den Marys Quiltern, aus Wolfratshausen habe ich diese tollen Kunstleder Stoffe (die Beiden Teile ganz unten) geschenkt bekommen.
Die Stöffchen oben drauf habe ich mir bei Ricarda gegönnt. Daraus werden 4 Kulturtaschen für 4 junge Männer.
Angela und ich arbeiten geraden an einem eigenen Entwurf dafür.

Gestern durfte ich wiedermal eine lustige Zeit bei Ihr im Laden verbringen. Ich musste mir so manchen liebevollen "Spott" anhören, als ich mit meinen Stoffwünschen um die Ecke kam.
Seht ihr das kleine grüne Stück das auf den anderen Stoffen liegt. 
Auch das ist ein Kunstleder von Monika.
Aus diesen Stoffen werde ich am Wochenende die Adventskalender Tasche von Farbenmix nähen.
Angesteckt von Martina und einigen anderen, freue ich mich aufs zuschneiden und nähen.

Was macht aber nun einen guten Stoffdealer aus, außer dass man viel Spaß haben kann.

Ganz einfach die Tatsache dass es für alles eine Lösung gibt.
Gefordert wird ein etwas festerer Stoff für die Außenseite, da die Tasche ganz ohne Vlies auskommt.
Mmh. festerer Stoff ist ja ok, aber passend zu dem quietschgrün, fast unmöglich.
Aber nur fast. 
Nach langem hin und her überlegen, meinte Ricarda, mache es doch wie die Italiener, die kleben immer zwei Stoffe zusammen um einen  etwas festern Stand zu bekommen.
Super meine Außenseite wird nämlich der weiße Stoff mit den Blumen, also ziemlich durchsichtig.
Weiße Leintücher habe ich in Mengen zum Färben zu Hause,
bingo.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen wunderschönen 3 Advent.
Vor allem aber Gesundheit und viel viel Zeit mit Euren Lieben.

Liebe Grüße
Birgit






Montag, 5. Dezember 2016

Lang lang ist es her

dass ich hier das letzte Mal geschrieben habe.
Viel habe ich nicht zu zeigen, denn wenn ich mich mal auf eine ruhige Adventszeit freue, geht sowieso alles schief.
Eine Nacht in der Notaufnahme wegen eines Schnittes in den Finger,
im Nachhinein die Rennerei, weil es ein Arbeitsunfall war, und dich 90 % der Ärzte abweisen um 2 Fäden zu ziehen.

Die Nachricht von durchtrennten Nervenbahnen und daraus resultierende Muskelauflösung, mit wenig Spielraum für eine Behandlung.

Ein Schlaganfall im weiteren Familienkreis und eine fiese Grippe die mich fast 2 Wochen ans Haus gefesselt hat.

All dies verhinderte eine besinnliche Adventszeit.

Aber wir geben nicht auf.
Kraft habe ich auf unzähligen Spaziergängen bei traumhaften Wetter geschöpft.


Missi fand es klasse durchs raschelnde Laub zu sausen, Mäuse zu jagen und einfach nur ausgelassen dahinzuflitzen.
Zum 80 Geburtstag meiner Tante habe ich diesen Quilt in Arbeit. Zum Glück hatte ich Angela, sie hat mich gelöchert und mir am Ende alles gelegt und mit zusammengenäht. Zwischen Hustenattaken und Nase putzen hat sie sich nicht beirren lassen, bis das Top fertig war.
Nun quilte ich gemütlich die Spirale.
Etwas krumm, aber umso liebevoller quilte ich sie.
Hoffe meine Tante freut sich drüber, und die Decke hilft ihr über eine schwere Zeit.

Bereits im Sommer hat mich die liebe Gisela mit ein "paar" Resten aus der Kollektion Winters lane erfreut. Wer sie kennt, weiß, dass aus ihren Resten mega Projekte entstehen.
Ein paar Fitzelchen hatte ich auch noch, und voll motiviert habe ich gleich alles zugeschnitten.
Max. Größe der Teile 1,5 x 2,5 Inch

Insgesamt reichte der Stoff für 3 Kissen 50x50 cm groß.

Nummer 1 

 Rückseite von Nummer 1

Nummer 2

  

Nummer 3
hier reichten die Blöcke nicht mehr fürs ganze Kissen.


Nun freue ich mich aufs kommende Wochenende,
dann werden die Kissen fertig genäht und können im Wohnzimmer einziehen.

Wünsche euch eine schöne Adventszeit.
und entschuldigt, dass ich gerade nicht kommentiere.

Liebe Grüße
Birgit

Montag, 7. November 2016

Dies und das

Zum einen hat hier in kürzester Zeit der Winter Einzug gehalten. Zwar bleibt der Schnee noch nicht liegen, aber es reicht, dass Missi glücklich im Garten flitzt.
Am Samstag beim Spaziergang sah es noch so aus.
10 Grad sonnig, man konnte im T-Shirt in der Sonne sitzen.
Gestern am Parkplatz eines Restaurants dann dieses Bild.
Brrrr
Am Freitag hatten Missi und ich beim Spaziergang eine unheimliche aber auch lustige Begegnung.
Diese beiden Mini Schweine waren Missi nicht ganz geheuer, dafür hatten wir Menschen umso mehr Spaß.
Mmh die sind kleiner als ich, riechen aber komisch. Wehe Wiggerl hat sich umgedreht, dann war unsere Missi gar nicht mehr so mutig:
Wir haben Tränen gelacht.
Seit Anfang September hatte ich diesen wunderschönen Quilt bei mir zu Hause, schnief nun musste ich ihn wieder abgeben.
Mittlerweile ist er fertig gequiltet und hängt im Laden von Ricarda und Christiane.
Als ich ihn das erste Mal als Top bei Ricarda sah, war es um mich geschehen. Nachnähen kam nicht in Frage aber das Handquilten mit unzähligen verschiedenen Stickgarnen habe ich gerne übernommen.

Das faszinierende daran, all diese Uni und falschen Unis gibt es tatsächlich im Laden zu kaufen. Das mag man gar nicht glauben, aber es stimmt tatsächlich. 
 Natürlich ging es es bei mir auch noch mit den Körben weiter. Wenn einen die Sucht erstmal packt, dann nähen sich die Teile fast wie von selbst, hihi.
Hier mal das Innenleben eines solchen Marktkorbes, wobei anzumerken ist, dass die Beiden Stoffberechnungen nicht zusammen verwendet wurden, sondern man entweder ca. 80 m Streifen braucht, oder eben etwas über 1,5m ganze Stoffbreite.
So an die 6 Stunden Nähzeit stecken dann auch noch drin, aber die vergehen irgendwie von selbst.

Meine Freundin Angela, hat am Mittwoch aus dem 4 mm Seil 3 Untersetzer für die Teekanne und die Tassen genäht. Die Idee finde ich irgendwie total witzig.

 Da es ja einige liebe Menschen gibt, die gerne so einen Korb hätten, aber sicher nie einen selbst nähen würden, wurde ich ein wenig aktiv. 
Es war aber die absolute Gemeinschaftsproduktion.
Die blauen und fast alle roten Stoffe hat Hanna gesponsert, den Rest habe ich aus der Kiste von Ursel gefischt, und die Seile wurden von Gisela gesponsert.

 Der blaue geht nach Mannersdorf zu meiner lieben Freundin Hanna.
Die Griffe wird sie sich selbst besorgen, da ich bei Ricarda leider keine blauen bekommen habe.
Aber sie sitzt ja mit Ungarn an der Quelle.

Hanna bekommt den Korb weil sie einfach nur Hanna ist,
ihr versteht was ich meine. Hihi.
Fürs unermüdliche Seile kaufen und schicken habe ich Gisela einen Korb in grün türkis grau genäht.
Und dann wäre da noch Nummer 3,
Die Farbe hätte ich nie vermutet, als ich Martina gefragt habe, ob sie auch einen möchte.
Danke schonmal für die Organisation der Sachen, liebe Martina.


 Sie sind leider alle nicht perfekt, aber ich hoffe sie werden mit Liebe benutzt und ausgeführt.
In diesem Sinne
wünsche ich euch eine schöne Woche
genießt den ersten Schnee
Liebe Grüße
Birgit

Montag, 17. Oktober 2016

Habe fertig

Weihnachten kann kommen,
die meisten Geschenke sind fertig

Allerdings fällt es nicht leicht, die farbenfrohen Körbe zu verschenken.
(Streifennachschub in den wunderschönsten Farben wurde von Ursel auch schon prompt geliefert)
Nein erstmal nicht für mich, ich habe meine Freundin Angela angesteckt.

Das vorletzte Wochenende war ja bei mir in der Gruppe Nähwochenende, und wie immer wird an diesem Wochenende der Verlosungsquilt begonnen, sollte im Jahr drauf eine Ausstellung anstehen.
So auch dieses Jahr.
Allerdings ist es so, wenn 3 Leute zuschneiden, dann bleiben am Ende viele Streifen oder Quadrate übrig.
Diesmal habe ich die grünen Streifen geschnorrt, da ich wußte, dass in meinem Fundus diese grünen Ledergriffe vorhanden sind.
 Am Mittwoch dann habe ich erst Angela gezeigt wie das Körbchen geht.
Das war in 2 Minuten erledigt.
Und dann habe ich mich an eine ovale Form gewagt.

Der Orange Korb ist Angelas Erstlingswerk, aus wunderschönen 2-farbigen Batikstreifen.

Mittags dann war mein ovaler Korb soweit wie ihr ihn hier seht fertig. 
 Am Nachmittag dann lies er mich einfach nicht mehr los. Ich habe noch einige grüne Streifen nach geschnitten und dann bis zu einer praktischen Größe weitergenäht.

Mittlerweile sind die Griffe angenäht, und die ersten Ausflüge zum Einkaufen unternommen.
Der Korb ist mega stabil und ein absoluter Hingucker.
Wieviel Stoff ich verbraucht habe weiß ich nicht, aber an die 40 m Seil wurden vernäht.

Ich wünsche euch eine schöne Woche
Liebe Grüße
Birgit








Freitag, 7. Oktober 2016

Lang ist es her

dass ich das letzte Mal etwas gepostet hat.
Viel ist passiert,
einiges nicht so schönes, wechselte sich mit zwei wundervollen Patchwork Events ab.

Zum ersten war ich auf dem Gildefest in Frankenmakt in Österreich.
Leider habe ich meine Fotos von Quilts irgendwie alle gelöscht, als mein Handy einen Neustart verlangte.

Darum kann ich euch nur meine Schätze zeigen, die ich mit nach Hause genommen habe.
Wie immer kam ich bei Ursel von Quilt Cabin nicht vorbei, woran das wohl liegt.

 von Hanna bekam ich diese wunderschöne Roll Schneider Garage geschenkt. Woher weiß sie, dass ich seit neuestem einen dritten Rollschneider habe????????
Liebe Hanna, der Tag mit dir und Sally war wunderschön, aber wie immer viel zu kurz.
 Im Vorfeld hatte ich mit Ursel schon Kontakt, dass ich gerne mal in Ihrem Batik Stoff Regal stöbern würde, aber immer nur 2 cm Streifen brauche. Es war eigentlich mehr als Quatsch gedacht.
In Frankenmarkt überraschte sie mich mit dieser randvollen Streifentüte. Nicht alle sind 2 cm breit, aber das macht gar nix, ich werde bis auf wenige Ausnahmen alle verarbeiten.
Davon später mehr.
 Meine Österreichischen Stickkurs Teilnehmerinnen hatten sich von mir eine Ausarbeitung für ein Schloss, bzw. eine Unterwasserwelt gewünscht.
Ich habe im Vorfeld, einiges probiert, und versucht einige neue Techniken auszuarbeiten.
Mit dieser Musterstickerei, die auch viele Gestaltungsfehler enthält, bin ich total nervös letzten Samstag nach Österreich gefahren.
Wie immer kommt es anders als man denkt, denn die Teilnehmerinnen entwickelten ein Eigenleben.
Der Kurs entwickelte sich prima, wir haben viel gelacht, ich hoffe viel gelernt.
Am Abend fuhr ich müde aber zufrieden nach Hause.
Warum Eigenleben.
Ingrid lies kurzerhand das Schloss weg, und experimentierte mit vielen Bändern, und Dekomaterialien.
Adelheid wünschte sich Ideen für ein Paisley. Sie schnappte sich kurzerhand meinen Stoff mit meiner Vorzeichnung und legte selbstständig los. Sämtliche Techniken die ich vorbereitet hatte, hat sie perfekt integriert.
Katja arbeitete eine relativ große Unterwasserwelt mit Schloß aus. Hier gibt es noch nicht viel außer Konturen zu sehen. Aber sie hat auch alle Ideen ausprobiert, hier schon unsere Paillettenblume.
Karin war von einer Malvorlage dieser Katze fasziniert. Wir haben einiges ausprobiert, vieles besprochen, einiges aufgezeichnet.
Bei Ihr mache ich mir aber keine Gedanken,
 denn diese Stickerei entstand in und nach dem ersten Kurs.
 Ingrids Übungsstück aus dem ersten Kurs 
 Bei Adelheids Stickerei aus dem ersten Kurs, passt noch einiges nicht zusammen. Wir haben darüber gesprochen, welche Elemente sie besser entfernt, und wie sie die Stickerei in eine geordnete Form bringen kann.
Hier war es so toll, dass sich alle Teilnehmerinnen mit eingebracht haben. Mit erstaunlichen Vorschlägen und Ideen.
Ich freue mich die  Arbeit in Vollendung zu sehen. 

Leider habe ich keine Fotos, von unsere zweiten Karin. Sie wird eine Unterwasserwelt zaubern, ohne Schloss, dafür mit Qualle.
Ich bin so gespannt, und freue mich nun auf den regen Whatsapp Austausch mit Ihnen.

Wir versuchen alle Arbeiten nächstes Jahr beim Gildefest in Götzis zu präsentieren.

 Und nun die Auflösung was aus den Stoffstreifen von oben entstehen soll.
Meine Produktion ist voll im Gange. 
Weihnachten kann kommen, hihi.
 Da mir das Seil ausgegangen ist, war jetzt erstmal Schluß. Im Hintergrund seht ihr noch Streifen Päckchen die auf die Verarbeitung warten.
Zum Glück war Gisela in Holland erfolgreich und hat mir mega günstiges Seil mitgebracht. Sobald der Postmann klingelt geht es weiter.
Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende.
Liebe Grüße
Birgit

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.